Massivtransfusionen: Hamostase Und Schocklunge H. Harke

ISBN: 9783540114673

Published: June 1st 1982

Paperback

198 pages


Description

Massivtransfusionen: Hamostase Und Schocklunge  by  H. Harke

Massivtransfusionen: Hamostase Und Schocklunge by H. Harke
June 1st 1982 | Paperback | PDF, EPUB, FB2, DjVu, audiobook, mp3, RTF | 198 pages | ISBN: 9783540114673 | 6.53 Mb

Die Substitution grosser Blutverluste durch Konservenblut fuhrt immer wieder zu schweren pulmonalen und renalen Funktionssto rungen oder zu einer hamorrhagischen Diathese in der posttrans fusionellen Phase. Zahlreiche Arbeitsgruppen haben sichMoreDie Substitution grosser Blutverluste durch Konservenblut fuhrt immer wieder zu schweren pulmonalen und renalen Funktionssto rungen oder zu einer hamorrhagischen Diathese in der posttrans fusionellen Phase. Zahlreiche Arbeitsgruppen haben sich bereits in der Vergangenheit mit diesen Problemen befasst.

Desungeachtet verdient die vorliegende Untersuchung wegen der Komplexitat des Untersuchungsplanes grosste Beachtung. Aufgrund des bisherigen Erkenntnisstandes waren Fortschritte fur die Prophylaxe oder Therapie posttransfusioneller Krankheitszustande nur zu erwarten, wenn die Beobachtung der zellularen und plasmatischen Gerin nungsqualitaten der Blutkonserve mit Messungen des Gerinnungs systems, des Fibrinolyse-und Inhibitorensystems sowie des throm bozytaren Systems im Blut des Patienten verknupft wurden.

Dies hat der Autor konsequent verfolgt. Dabei ergaben sich zunachst wichtige systematische Ergebnisse uber die lagerungsbedingte Beein trachtigung von Blutkonserven und die prinzipiellen Folgen einer Massivtransfusion fur den Patienten. Daruber hinaus wurde der Ver such gemacht, durch Zusatz von Aprotinin zur Blutkonserve die speziellen Nebenwirkungen einer Bluttransfusion zu verhindern. Aprotinin senkt die Aggregationsneigung der Thrombozyten im Konservenblut betrachtlich, wie die Ergebnisse zeigen. Offen sichtlich ist es im wesentlichen diesem Umstand zuzuschreiben, dass zum Beispiel der Pulmonalarterienwiderstand, der funktionelle Totraum und das intrapulmonale Shuntvolumen nach Applikation von Aprotinin-Konserven weniger beeintrachtig werden als nach ACD-Blut.

Auch in anderer Hinsicht blieben die Untersuchungen nicht darauf beschrankt, eine klinische Fragestellung nur durch experimentell gewonnene Analogieschlusse zu beantworten, son dern es wurde angestrebt, die zunachst experimentell gewonnenen Schlussfolgerungen in die Praxis umzusetzen und durch klinische Beobachtungsreihen zu erharten.

Dies ist in vielen Punkten gelun gen und zeichnet die Arbeit in hervorragender Weise



Enter the sum





Related Archive Books



Related Books


Comments

Comments for "Massivtransfusionen: Hamostase Und Schocklunge":


gelovenechty.eu

©2008-2015 | DMCA | Contact us